Permakultur

Permakultur

Unser Land ist 1ha gross, und wird etwa zur Hälfte für Auslauf, Gras- und Heuproduktion genutzt. Seit 2012 wird unser Garten in ein nachhaltiges Permakultursystem und Selbstversorgergarten umgestaltet. Ein ganz wichtiger Aspekt ist zum Beispiel das Erschaffen von neuen Lebensräume für Insekten und Kleinlebewesen. Dies erreichen wir unter anderem durch Terrassierungen mit Trockensteinmauern, Teichsysteme, und Mischkulturen. Weiters ist auf der SonnenSchmiede der aktive Aufbau von Humus ein grosses Thema. Kompostsysteme wie Wurmfarmen und Mieten, Pferdemist, Jauchen aus Beinwell und Brennessel, EM’s, Mykorriza Pilze und Terra Preta liefern wertvolle Nahrung für das Bodenleben.

Nachstehend zeigen wir dir ein paar Gartenelemente welche wir gebaut haben:

Trockensteinmauern

18 Tonnen Trockensteinmauern haben wir verbaut. Somit können wir unser Land in der nutzbaren Fläche vergrössern und schaffen wichtige Lebensräume für die Tier- und Insektenwelt. Die Trockensteinmauer dient auch als Wärmespeicher für mediterane Pflanzen.

Neuer Platz3

Laufenten

Unsere natürlichen Schneckenjäger bringen noch mehr Leben und Freude auf unseren Hof und helfen dabei die Schnecken zu reduzieren.

Terra Preta Klo

Das selbstbebaute Trocken Klo hilft uns beim Humusaufbau und braucht kein Tropfen Wasser. Trockenklo bedeutet, dass der Urin getrennt wird. Den Feststoffen werden Pflanzenkohle und effektive Mikroorgansimen mitgegeben nach danach fermentiert oder hygienisiert. Das fertige Fermentprodukt wird danach, damit die Nährstoffe von den Pflanzen aufgenommen werden können, noch kompostiert.

TerraPretaKlo

Gründüngung

Für die Bodenvervesserung wird bei uns jedes Jahr mit verschiedensten Gründüngungspflanzen gearbeitet. Gründüngung bricht die lehmhaltige Schichten auf, bringt Nährstoffe in den Boden und die Blütenpracht der Gründüngung zieht unzählige Wildbienen und Insekten an. Unsere Gründüngung besteht aus Buchweizen, Facelia, Senf, Lupinen, Flachs sowie diverse Blumensorten.

Wurmfarm

In unserer Küche stehen uns in der Wurmkiste viele Helfer zur Seite. Rüstabfälle gehen direkt in die Wurmfarm und werden dort kompüostiert. Dazu sind hunderte von Kompostwürmer und Mikroorganismen währen 24 Stunden pro Tag daran, die Küchenabfälle in der Kaltrotte zu zersetzen, und ihn in Wurmhumus zu verwandeln. Falls du deine eigene Wurmfarm bauen möchtest, so findest du auf unserem shop einen sehr schönen und selbstentwickelten Wurmfarm Bausatz mit Substrat.

Wurmkiste

Hochbeete

Hochbeete sind gute Möglichkeiten zur Gestaltung. Sie sind praktisch, speichern Wärme und können die Anbaufläche vergrössern. Bei uns sind verschiedene Hochbeete im Einsatz. Ein 6m langes Hochbeet aus Schwartenbretter gebaut sieht sehr rustikal und schön aus. Weitere Hochbeete haben wir mit Palettrahmen gebaut. Die Hochbeete dienen als Erntehilfe, das heisst, man muss sich nicht ständig bücken.

Hochbeete als Erntehilfe

Cheopspyramide

Im Gemüsebeet haben wir eine Cheopspyramide aus Kupfer im Masstab 1:150 aufgestellt. Das selbe Gemüse, welches wir in der Pyramide pflanzen, wir auch ausserhalb im Beet gepflanzt. Es ist jährlich ersichtlich, dass einige Gemüse Sorten, wie die Gurken, die Pyramide nicht mögen und nur spärlich wachsen. Andere Blumen oder Gemüsearten lieben es und gedeihen ca. drei Wochen schneller. Ein Zucchini brachte ca 20 Früchte hervor, die Zucchini ausserhalb der Pyramide gerade mal vier.

Cheops20150824_0515

Kräuterkisten

Kräuterkisten sehen nicht nur gut aus, sie sind auch sehr praktisch. Direkt an der Hausfassade angeordnet kriegen sie auch nach Sonnenuntergang noch genügend Wärme von der Hauswand. Die Kisten sind in der Nähe der Küche und somit sind kurze Wege für frische Kräuter garantiert.

20150604_0482

Geodätische Kuppel als Gewächshaus

Wir haben als Gewächshaus die Form des Geodoms gewählt. Ein statisches Wunder, perfekte Lichtverteilung und ein harmonischer Lebensraum für unsere Pflanzen. Der Geodom hat einen Durchmesser von 5m ist etwa 3m hoch und bietet eine Anbaufläche von 20m2. Die Zuluft und Abluft sind mit einem Oelzylinder gesteuert so, dass sich diese ohne Storm automatisch öffen und schliessen. Ein kurzes Video zum Aufbau findest du hier

Arbeiten mit Holz

Mit Rundholz kann man ganz verschiedene und verspielte Gesataltungen im Garten machen. Bei uns werden die Hölzer für Palisaden, Feuerplätze oder Sitzplätze verwendet.

Teichsystem

Natürlich darf in einem Garten das element Wasser nicht fehlen. Unserem Teich folgt als Überlauf ein Trockenbach welcher in einen kleinen Ententeich fliesst. Der stetig gedüngte Ententeich leitet dann das Wasser weiter in einem weiteren Trockenbach wo es schliesslich versickert und unsere Beete mit Nährstoffen versorgt.

Geodom - geodätische Kuppel

Kompostmiete

Kompostmieten bringen neben den eher schlechten Qualitäten wie zum Beispiel der Mineralisierung durch die Heissrotte auch viel gutes hervor. Wann immer bei uns viel Grünmnaterial anfällt, so schichten wir eine Miete mit all den organischen Materialien die uns zur Verfügung stehen.

Solartrockner

Der Solartrockner, ein muss für all die, die gerne Obst, Gemüse oder Pilze haltbar machen möchten. Schonend in Rohkost Qualität lassen wir unsere Kräuter und das Obst von unserem selbst gebautem Solartrockner trocknen. Zwei Modelle Solatrockner (Gartenmdell und Tischmodell) können bei uns im shop als Bausatz oder fertig gebaut bestellt werden.

UrZeit Code

Dies ist eine Erfindung der beiden Schweizer Forscher G. Ebner & H. Schürch. Wachstum und Ertrag können massiv gesteigert werden, wenn die Keimung in einem elektrostatischen Feld (E-Feld) erfolgt. Hier auf der SonnenSchmiede haben wir so ein Gerät gebaut und auf dem Bild werden sechs verschiedene Gemüsesorten mit 1000 Volt/cm dem Gleichspannungsfeld ausgesetzt.

IMG_2352

Kartoffelturm

Eine Möglichkeit Kartoffeln vertikal anzubauen. Ein schönes Gestaltungselement oder wenn der Platz für ein Beet fehlt. Somit können auf engstem Raum Kartoffel in Schichten kultiviert werden.

Kartoffelturm