Permakultur

Permakultur

Permakultur ist ein Kunstwort aus „permanent“ (durchgehend) und „Agrikultur“ (Landwirtschaft) und bezeichnet die ganzjährige Bewirtschaftung des Anbaulandes. Das ursprünglich in Australien entstandene Prinzip beinhaltet heute nicht mehr nur die Landwirtschaft, sondern bezeichnet alle Systeme, welche auf nachhaltigen und umweltschonenden Kreisläufen basieren. Mit Permakultur möchten wir der Natur etwas zurückzugeben. Unser Ziel ist es, so ressourcenschonend und im Einklang mit der Natur leben zu können wie möglich und deshalb sind wir ständig dabei, neue Methoden und Techniken dafür zu entwickeln.
Unser Land ist 1 ha gross, und wird etwa zur Hälfte für Auslauf, Gras- und Heuproduktion genutzt. Seit 2012 wird unser Garten in ein nachhaltiges Permakultursystem umgestaltet. Ein ganz wichtiger Aspekt ist zum Beispiel das Erschaffen von neuen Lebensräumen für Insekten und Kleinlebewesen. Dies erreichen wir unter anderem durch Terrassierungen mit Trockensteinmauern, Teichsysteme, und Mischkulturen. Weiters ist auf der SonnenSchmiede der aktive Aufbau von Humus ein grosses Thema. Kompostsysteme wie Wurmfarmen und Mieten, Pferdemist, Jauchen aus Beinwell und Brennessel, EM’s, Mykorriza Pilze und Terra Preta liefern wertvolle Nahrung für das Bodenleben.
Weitere Elemente welche wir einsetzen, um ein ökologisches und nachhaltiges Gartensystem aufzubauen sind Duftecken, Milpabeete, Räucherbeete, Hochbeete und Wärmespeicher. Weiter unten zeigen wir dir ein paar Gartenelemente welche wir gebaut haben.

Laufenten

Unsere natürlichen Schneckenjäger sind ein perfektes Beispiel eines Nützlinges. Wir Menschen lieben unser Gemüse, welches am Boden wächst. Schnecken wiederum lieben unser Gemüse und unsere Salate. Die beiden Hausenten schlussendlich, fressen für ihr Leben gern Schnecken. Damit ist für uns Menschen das Problem der Schnecken gelöst und zudem bringen die Enten noch mehr Leben und Freude auf unseren Hof.

Terra Preta Klo

Das selbstbebaute Trocken-Klo hilft uns beim Humusaufbau und braucht keinen Tropfen Wasser. Trockenklo bedeutet, dass der Urin getrennt wird. Den Feststoffen werden Pflanzenkohle und effektive Mikroorgansimen mitgegeben nach danach fermentiert oder hygienisiert. Das fertige Fermentprodukt wird danach, damit die Nährstoffe von den Pflanzen aufgenommen werden können, noch kompostiert.

TerraPretaKlo

Gründüngung

Für die Bodenvervesserung wird bei uns jedes Jahr mit verschiedensten Gründüngungspflanzen gearbeitet. Gründüngung bricht die lehmhaltige Schichten auf, bringt Nährstoffe in den Boden und die Blütenpracht der Gründüngung zieht unzählige Wildbienen und Insekten an. Unsere Gründüngung besteht aus Buchweizen, Facelia, Senf, Lupinen, Flachs sowie diverse Blumensorten.

Wurmfarm

In unserer Küche stehen uns in der Wurmkiste viele Helfer zur Seite. Rüstabfälle gehen direkt in die Wurmfarm und werden dort kompüostiert. Dazu sind hunderte von Kompostwürmer und Mikroorganismen währen 24 Stunden pro Tag daran, die Küchenabfälle in der Kaltrotte zu zersetzen, und ihn in Wurmhumus zu verwandeln. Falls du deine eigene Wurmfarm bauen möchtest, so findest du auf unserem shop einen sehr schönen und selbstentwickelten Wurmfarm Bausatz mit Substrat.

Wurmkiste

Bausatz Wurmfarm

Cheopspyramide

Im Gemüsebeet haben wir eine Cheopspyramide aus Kupfer im Masstab 1:150 aufgestellt. Das selbe Gemüse, welches wir in der Pyramide pflanzen, wir auch ausserhalb im Beet gepflanzt. Es ist jährlich ersichtlich, dass einige Gemüse Sorten, wie die Gurken, die Pyramide nicht mögen und nur spärlich wachsen. Andere Blumen oder Gemüsearten lieben es und gedeihen ca. drei Wochen schneller. Ein Zucchini brachte ca 20 Früchte hervor, die Zucchini ausserhalb der Pyramide gerade mal vier.

Cheops20150824_0515

Arbeiten mit Holz

Mit Rundholz kann man ganz verschiedene und verspielte Gesataltungen im Garten machen. Bei uns werden die Hölzer für Palisaden, Feuerplätze oder Sitzplätze verwendet.

Teichsystem

Natürlich darf in einem Garten das element Wasser nicht fehlen. Unserem Teich folgt als Überlauf ein Trockenbach welcher in einen kleinen Ententeich fliesst. Der stetig gedüngte Ententeich leitet dann das Wasser weiter in einem weiteren Trockenbach wo es schliesslich versickert und unsere Beete mit Nährstoffen versorgt.

Geodom - geodätische Kuppel

Möchtest du auch Permakultur betreiben?

Dann kontaktiere uns per Kontaktformular. Gerne stehen wir dir bei Rat und Tat zur Seite. Wandle auch deinen Garten in eine Permakultur um und erlerne was es dazu braucht an einem unserer interessanten Seminare. Oder komm einfach vorbei und überzeuge dich selbst!

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht